Mittwoch, 7. Dezember 2011

Gefühlskälte.

Gefühlskälte, oder empfindest Du gar etwas? Dir ist nichts vorzuwerfen. Dein Mund redet laut und schnell die Worte, die beschreiben, wie das Vorgehen in dieser prekären Situation sein könnte. Schnell sprichst Du von einer Lösung. Dabei hast Du nur beschrieben, wie es hätte gewesen sein können.
Hast Du echt gedacht, die Dinge liegen so offen auf der Hand? Was war, als die Worte verletzender wurden, ein Streit von mal zu mal heftiger ausgetragen war? Hast Du da leise gelitten? Verständnis gesucht für den anderen? Wem war geholfen, als die Front verhärtete? Bis zum Bruch der Beziehung führte der Versuch, mit einem gemeinsamen Kind das Miteinander zu kitten. Es stellte sich heraus, die einstigen Liebenden waren für eine Beziehung zu egoistisch. 
Ich will nicht urteilen, nur verstehen, was zum Bruch geführt hat. Was, wenn das Band nicht ordentlich geknüpft war? Der Wahn ist kurz, die Reue lang, und noch etwas, wer nichts versucht, hat nicht die Chance, etwas zu erreichen.