Montag, 20. Mai 2013

Ausweg?


Dem trägen Stumpfsinn einen Ausweg aufzeigen,- gehst Du nicht auch lieber durch eine belebte Innenstadt? Aber auch einem lebendigen Park im Frühling gewinne ich diesen Aspekt ab! Ja, nur, leider werden erst durch Stunden des stillen Leides die "Antennen" des menschlichen Sensoriums eingestellt und bereit, ein, zwei Häppchen des Lebens aufsaugen zu wollen,- ja was nun? Was willst Du?- ein weiter so kann und darf es nicht geben. Ausgeruht und gestärkt, gezieltes Explorieren der nahen und ferneren Umwelt führt zu der Erfrischung, die wir alle so lieben und echt nötig haben: das Erleben von Gemeinschaft, menschliches Miteinander, außerhalb des häuslichen Einerleis, draußen, nach Maßgabe des eigenen und persönlichen Ermessens, abseits von beruflichen Zwängen.

Ja, bist Du darauf eingestellt, der Erfordernis des Broterwerbs ...