Sonntag, 17. Juni 2012

Möchtest du nicht auch?

Möchtest du nicht auch endlich wissen, was die Stunde schlägt? Genau vorhin noch warst du zu Tränen gerührt, und jetzt? Sag mir, wo bist du hingekommen? Leider entzieht sich meiner Kenntnis, was dich bedrückt? Bist du es überhaupt?
Nur, falls du nicht darüber reden möchtest, geht auch ein Schwamm drüber. Werden dir, wie mir, die Stunden lang? Was kannst du tun? Mit weiter so ist niemandem geholfen. Kostbar die Minuten, die verstrichen sind, ohne auch nur eine klitzekleine Erkenntnis gehabt zu haben.
Ich nenne mich Ratz, Garant für Worterguss ohne Sinngestammel! Gerne kläre ich dich auf. Und nochmals: kostbar die Worte, die gesprochen sind, für den Hörer weniger wie für den Sprechenden. Handle stets so, dass du wollen kannst, deine Handlung wird zum allgemeinen Gesetz, spreche, wenn es was zu sagen gibt, und schweige, falls nicht. Hören geht immer.
Tausend mal schon berührte mich deine Stimme. Klug geworden bin ich bisher aus deinen Worten nicht. Jawohl, die Erkenntnis vom Ding an sich, erlangte ich durch eigene Überlegungen. Fortan will ich dir nicht mehr gehorchen. Es bringt mich in Verlegenheit, meine Gefühle gehen durcheinander, dir wohlwollend zuzuhören, wohl wissend du könntest ein Recht haben auf meine Rechenschaft.



http://about.me/AchimRatz
***ratz05***